Wednesday, May 30, 2007

Bankkonto eröffnet und noch keine Wohnung

Durch die Zeitumstellung war ich gestern so müde, das ich bereits um 07. pm eingeschlafen bin. Dadurch hatte ich natürlich auf vergessen, unser Handy auszuschalten! Unverzeihlicher Fehler! Um 06. am kam eine SMS, die uns aus dem Tiefschlaf riss. Und um 06.01 am kam ein Anruf von Mibu aus Deutschland! Spaß beiseite - auch wenn ich noch sehr zerknittert war, habe ich mich sehr über den Anruf gefreut. Wir wechselten dann auch unverzüglich auf Skype um, da das ja kostenlos ist und wir uns so auch sehen konnten (war für Mibu und Familie sicherlich kein berauschender Anblick - wie gesagt, ich war noch ziemlich ungebügelt!).

Gegen 08.30 am fuhren wir zum Social Security Office und habe unsere Nummer abgeholt.
Dann machten wir uns unverzüglich auf den Weg zu Herberts zukünftigen Chef. Man hat sich jetzt auf Arbeitsbeginn 18.06. geeinigt. So haben wir noch ein bißchen Zeit, unser neues Leben in die richtige Richtung zu steuern.

Ungefähr 15 Apartmentanlagen haben wir heute quer durch OC California angesteuert. Wir haben auch zwei Anlagen gefunden, die uns drei aufnehmen würden. Doch die eine sah nicht wirklich gut aus. Aber dafür bietet die andere sogar ein Townhouse (also eine Wohnung über zwei Etagen mit recht großer Terasse). Das das nicht gerade ein Schnäppchen ist, kann man sich wohl denken (denn nichts ist hier wirklich günstig). Aber dieses Townhouse liegt in einer super Gegend und kostet genauso viel, wie die two Bedroom Apartments, die wir bisher gefunden haben. Der einzige Haken ist, dass die Wohnung erst Ende Juni frei wird und vor uns auf der Warteliste bereits drei Interessenten stehen!

Bevor wir mit Kinny wieder an den Hundestrand fuhren, eröffneten wir ein Bankkonto bei der Wells Fargo Bank! Wir haben nun Schecks und erhalten in den nächsten sieben Tagen unsere Kreditkarte. In der Bank kamen wir mit dem Direktor auf unser Wohnungsproblem zu sprechen. Und er machte uns mit einer seiner Angestellten bekannt, deren Tante in Laguna Beach in einem Apartment mit Meerblick und zwei Hunden wohnt. Die wird nächsten Monat ausziehen. Sie wollte die Tante anrufen, doch die war nicht erreichbar. So verblieben wir, dass ich sie morgen nachmittag anrufe. Leider ist Laguna Beach ein bißchen weiter weg und wir wollten ja eigentlich versuchen, möglichst nahe an der Arbeitsstätte von Herbert ein Wohnmöglichkeit zu finden.

Nun sitzen wir in unserem Motelzimmer und geniessen die Mikrowellenpizza (wir haben einen Kühlschrank und eine Mikrowelle im Zimmer). Das einzige was wirklich nervt, ist das gehuppe der Autos, wenn sie elektronisch verschlossen werden. Ich erschreck mich wirklich jedesmal!

1 comment:

Marta und Alfons said...

Hallo, Tanja und Herbert,

willkommen im Club der Wells-Fargo-Kunden! Wir haben im März auch bei der Wells Fargo einen checking und einen saving account eröffnet und es war wirklich problemlos. Und die Schecks sind doch nur einfach schön....

Das mit Eurer Wohnung wird schon klappen, ich halte Euch die Daumen!

Liebe Grüße

Marta