Sunday, January 30, 2011

Operation / Surgery


Letzte Woche hatten wir unser erstes "Krankenhaus-Erlebniss" in Amerika. Vorab erst einmal - es war nichts wirklich gefaehrliches. Wie dem auch sei - Herbert brauchte eine Operation, fuer die er knapp zwei Stunden in Vollnarkose gelegen hat. Aber alles ging prima und er erholt sich gut!
Wir hatten den Termin im neuen Hoag Krankenhaus in Irvine. Was uns sehr gut gefallen hat war die Tatsache, dass sich fast jede Schwester/Pfleger/Person, die an der Operation teilnehmen sollte, vor der Operation bei uns vorgestellt hat. Wir hatten ziemlich viel Spass in der "OP-Vorbereitung" bevor Herbert letztendlich seinen "Tequila" bekam (so nannte der Anaesthesist die ersten "KO-Tropfen", die er Herbert verpasste). Waehrend der Operation hielt ich mich im Warteraum auf (das ganze Krankenhaus ist mehr wie ein Hotel aufgebaut - sehr komfortabel). Ich hatte eine Fall-Nummer bekommen, die ich auf einem grossen Flachbildschirm verfolgen konnte. So wusste ich immer, welche Station Herbert gerade durchlief. Sobald auf dem Bildschirm "Recovery" (Aufwachraum) stand, klingelte auch schon mein Handy und der Arzt fragte, ob ich mich im Wartebereich aufhalten wuerde. Kurze Zeit spaeter war er dann auch schon da und erklaerte mir, wie die OP verlaufen war und was Herbert die naechste Zeit zu beachten haette. Weitere 15 Minuten spaeter durfte ich wieder an das Bett meines Mannes eilen. Eine weitere Stunde spaeter waren wir auch schon wieder auf dem Weg nach Hause. Das ganze war am Mittwoch und heute, Sonntag, hat Herbert mich schon wieder auf dem Spaziergang mit den Hunde begleitet. Ich bin sehr froh ueber den Ausgang der Operation und das mein bester Freund/Eheman ganz bald wieder ganz gesund sein wird!
Last week we had our first experience with an american hospital. First of all - it wasn't anything really dangerous. But still - Herbert needed surgery and was under full anesthesia for almost two hours. Everything went good and he is recovering very well.
We went to the new Hoag Hospital in Irvine. What we really liked was the fact that almost every nurse, who was supposed to be part of the surgeon team, introduced her/himself while Herbert was in pre-op. I have to say we had quite a little bit fun before Herbert got his "Tequila" (that's how the anesthesia guy called the first knock-out cocktail he gave Herbert). During the surgery I was waiting in the waiting area. I got a case number and was able to follow almost every station Herbert went during his procedure. As soon as the screen said "recovery" my cell rang and the doctor asked if I'm in the waiting area. Just a few minutes later he showed up and explained how everything went and what Herbert should do at home. I just had to wait another fifteen minutes before I was allowed to get back to my husbands bed. Another hour later we were on our way home. That was on Wednesday and today, Sunday, Herbert was already coming along while I was walking the doggies! I'm very happy with the outcome of the surgery and that my best friend/husband is going to be healthy again.

Sunday, January 16, 2011

ein volles Wochenende / a packed weekend

Das vergangene Wochenende war ziemlich vollgepackt - aber in einer absolut guten Weise. Am Freitag ging es ins Kino. Wir sahen "Black Swan" - ein Film, der uns leider gar nicht gefallen hat ;( Am Samstag haben wir fuer unsere "amerikanische Familie" gekocht (naja eigentlich hat Herbert gekocht und ich hab nur ein wenig geholfen). Wir hatten einen tollen Abend mit Mindy, Jack, Lis and Finn. Es ist verrueckt zu realisieren, wie gross Preston geworden ist - er ist so ein huebscher, suesser Junge!
Am Sonntag ging es in den Griffith Park nach Los Angeles. Das stand schon ziemlich lange auf unserer "To-Do-List". Wir hatten nur Zeit das Observatorium und das Gene Autry Museum zu besuchen. Aber das war klasse und wir werden ganz bestimmt den Park nochmal besuchen. Ich will umbedingt diesen Blick ueber Los Angeles auch mal bei Nacht geniessen.
The last weekend was pretty busy - but absolute in a good way. We went to the movies on Friday and saw "Black Swan". So not our movie.... ;( On Saturday we cooked (actually Herbert cooked - myself just acted as the sous-chef ;) for our "american family". Just because it's easier (the reasons are not important ;) we went over to Mindy and Jacks. We had a wonderful evening with them and Finn and Lis. It's crazy to realize how big Preston has grown in the last couple of years - he is such a handsome cute guy!
On Sunday we went to the Griffith Park in Los Angeles. This was on our "To-Do-List" such a long time. We just had time to see the Observatory and a stroll through the Gene Autry Museum. We had a great time and for sure we'll come back. I definitely want to see this view over Los Angeles at night!






Saturday, January 15, 2011

Who is going to win this battle ?

video
Dieses Spielzeug war eigentlich fuer Shiloh gedacht. Dago hat aber Probleme damit zu akzeptieren, dass nicht alles ihm gehoert ;)
This toy was supposed to be Shilohs. Dago on the other hand never eccepts that not everything belongs to him ;)

Thursday, January 13, 2011

Shiloh at class

Es war purer Zufall das ich vor ein paar Monaten waehrend eines Gespraeches mit einer der Mitglieder auf dem Hundeplatz in Long Beach auf das Thema "Shiloh" gekommen bin. Ich erzaehlte ihr, dass ich glaube, das Shiloh noch immer an ihrer Vergangenheit zu "knappern" hat. Die Frau, mit der ich sprach, ist ein Mitgruender der K9 Nose Work Workshops. Die Trainer dort bringen den Hunden nichts Neues bei sondern unterstuetzen sie nur dabei, etwas mehr zu nutzen, was sie bereits seit ihrer Geburt koennen. Das ist ein Weg Spass zu haben oder, wie in Shiloh's Fall, dem Hund Selbstvertrauen zu vermitteln. Gestern nun war die erste Stunde - nach der Theorie wollten wir dann auch sehen, wie unsere Hunde sich anstellen. Erst war Shiloh ein wenig irritiert mit all den fremden Leuten um sie herum, den vielen Kartons auf der Erde und der fremden Umgebung. Ich bin sehr stolz auf sie - nach einige Minuten fing sie an, ihre Nase zu gebrauchen und fand dann auch das Leckerchen in einem der vielen herumliegenden Kartons. Die zweite Runde war dann noch besser und sie verliess den Workshop mit hocherhobenem Kopf. Ich kann es gar nicht erwarten zu sehen, wie es in einigen Wochen sein wird!
It was a coincidence that, a couple of months ago, I talked to a woman at the Long Beach training facility about Shiloh. I told her that I think Shiloh can still not forget her past. The lady is one of the founders of K9 Nose Work workshops. The trainers there don't teach anything new, they just assist with something the dogs already know right from the beginning. This is one way to have fun or, in Shiloh's case, to built self-confidence. Yesterday was the intro. After the theory it was time to see, how the dogs would do on their first "run". Shiloh first was kind of irritated by all the strangers and the boxes and the surrounding, but after a couple of minutes she started using her nose and found her treat in one of the boxes. I'm proud of her! The second run was even better and she left the facility with her head high up! I can't wait to see how she will do in a couple of weeks!

Wednesday, January 5, 2011

Stress-Kalender / Stress calendar

Dezember und Januar (wir nennen es Year End) ist die stressvollste Zeit bei Paychex. Jedes Jahr bekommen wir deshalb einen Stress-Kalender, der uns anzeigt, wann wir was fuer eine "Stressbefreiung" zu erwarten haben. Heute war der "Stress-Spaziergang" - was das heisst: wir wurden aufgefordert, um den nahegelegenen See zu spazieren und danach gab es einen Saft und einen Powerriegel. Freitag zum Beispiel ist dann der "Peanut Butter and Jelly (Erdnussbutter und Marmelade = eine "Delikatesse" der Amerikaner) Tag" und naechste Woche dann der "Eiscreme Tag" und so weiter. Es macht Spass und wir freuen uns immer besonders auf den "Hausschuh und Sportshirt Tag" sowie auf den "Pizza Tag" ;) Ihr seht - Arbeit kann auch Spass machen!
December and January (we call it Year End) is the most stressful time at Paychex. Every year we get a Stress Buster Calendar which tells us what we have to expect on what day. Today was the Stress Walk - what that means: we were supposed to walk around the nearby lake. After that stress relief walk we got a juice and a granolabar. Friday, for example, is the Peanut Butter and Jelly day and next week we have Ice Cream Day and so on! It's kind of fun and we are all looking forward to the Slippers and Sports Day as well as to the Pizza Party ;) You see - work can sometimes be fun!

Saturday, January 1, 2011

Erster Tag im neuen Jahr / Frist day in the new year

Ich hoffe, Ihr hattet alle einen tolle ersten Tag im neuen Jahr!
Wenn Ihr hier schon ein bisschen laenger lest wisst Ihr, dass wir den ersten Tag des Jahres gerne am Strand verbringen.
I hope you all had a great first day of the new year!
If you are following this blog since a little while you'll know that we like to spend the first day of the new year at the beach.
Heute ging es fuer uns nach Laguna Beach - wie fuer viele andere Leute auch! Ziemlich klasse fand ich, dass die Stadt Laguna Beach waehrend der Feiertage freies Parken erlaubte!
Today we went to Laguna Beach - like a lot of other people! Pretty cool that the city allowed free parking during the holidays.



So sah Laguna noch vor etwas ueber einer Woche aus - nach den heftigen Regenfaellen. Sie raeumen noch immer einige Teile der Stadt auf. Ziemlich viel Sand wurde vom Strand gespuelt und man muss jetzt schon einen ziemlich grossen Schritt machen, um auf die Treppen zu gelangen.
This is how Laguna looked just a little bit over a week ago - after the heavy rainfalls. They are still cleaning up some parts of the city. A lot of the sand at the beach is gone so you have to make a much bigger step now to be able to get on the stairs.