Saturday, June 6, 2009

Unser Samstag / our Saturday

Dies Wochenende haben wir mal ausnahmesweise keinen vierbeinigen Gast (fuer's naechste Wochenende sind bereits 8 Hunde angemeldet) und konnten uns heute (Samstag) auf die Gartenarbeit konzentrieren. Wobei ich mich auf das Ernten meiner ersten selbstgezogenen Moehren beschraenkt habe, waehrend mein Ehemann versucht hat, dem Unkraut Herr zu werden ;) This weekend we have no four leg guests in our house (we have already resavations for 8 doggies next weekend) so today (saturday) we were able to conzentrate on our garden work. I harvest my first carrots while Herbert was tearing weeds out.

Nachmittags haben wir uns zu einem Spaziergang in dem San Joaquin Wilderniss Park aufgemacht. Es war trotz bewoelktem Himmel recht warm und wir konnten mal wieder eine neue Ecke von Irvine erkunden.
In the afternoon we went for a walk to San Joaquin Wilderniss Park. The Sky was cloudy but it was still quite warm and we could again explore another corner of Irvine.

Am Abend waren wir mit Ryan und Ann sowie Sarosh und Jeeves in Old Tustin zum Essen verabredet.
In the evening we arranged to go out in Old Tustin with Ryan, Ann, Sarosh and Jeeves for dinner.

Danach ging es gemeinsam zum Irvine Valley College wo heute ein 24 Stunden Walk zu Gunsten der Krebsforschung stattfand. Durch meine Lehrerin von der Adult School wusste ich, dass ab 9 Uhr abends die Luminaria (Beleuchtungs) Ceremonie stattfand, der ich gerne beiwohnen wollte.
After that we went all to the Irvine Valley College were today started the 24 hour Relay for Life organized by the American Cancer Society. My Adult School Teacher, who is working in her day job for the American Cancer Society, told me that one of the most inspirational moments is the Luminaria ceremony. So I decided to participate and pay tribute to those who have battled cancer.

8 comments:

ren said...

Hallo nach Irvine,
als Hundler muss ich mich nun doch auch mal zu Wort melden, nachdem ich schon länger euren Blog mitlese. Das Foto mit der daher rennenden Shiloh ist sooo toll erwischt!! Da sieht man ihre wahre Lebensfreude. Das konnte sie bestimmt nicht bei ihrem Vorbesitzer ausleben. Auch beim Anblick des Fotos vom 16.Mai ging mir das Herz auf,als die zu Besuch weilende Mutter im Garten sitzt, umringt von so vielen Gasthunden, die sich alle zu vertragen scheinen.
Übrigens, meine Tochter Alex,Maine, früher Alabama, hat mich auf euren Blog aufmerksam gemacht,betreffend "Deutscher Hundeausbilder mit Frau und Hund nach CA ausgewandert",da ich unsere Hunde auch ausgebildet und zu Prüfungen geführt habe (nur in D) aber auch 4 Jahre Hundeerfahrung in USA habe.

Liebe Grüße aus Deutschland nach California

ren

Andrea Maria said...

Was fuer ein vollendeter, schoener, spannender Samstag!
Die Moehrchen sehen ja suess aus, haben sie geschmeckt?
Have a nice Sunday, lG Andrea

Tanja, Herbert + Kinna von Ducati said...

@ren!
Vielen Dank fuer Deinen Kommentar! Ja, man spuert und sieht Shiloh's Veraenderung fast taeglich. Leider gibt es noch immer Dinge, die sie einschuechtern - aber auch da sind wir ganz zuversichtlich, dass sie das irgendwann ueberwindet.
Zur Zeit holt sie ihr "Welpengehabe" nach....Sie ist jetzt in der Phase, alles moegliche zu zerbeissen. Ein Schuh, zwei Koerbis und ein (Gott sei Dank altes) Sofa mussten schon dran glauben.
Durch ihre Vergangenheit ist sie natuerlich ein Spaetzuender und muss eben auch diese Phase nachholen (auch wenn sie nun schon 1,5 ist)
LG
@Andrea:
Die Moehren waren sogar sehr lecker. Witzigerweise hat unsere Nachbarin uns am selben Tag noch 2 Gurken und eine Zuccini aus ihrem Garten vorbeigebracht. Nun warte ich auf meine Radieschen ;)
LG

Mantahari said...

Das Foto von Shiloh ist echt der Hammer! Glückwunsch zu dem tollen Hund und dem tollen Foto! Ich seh schon, da ist ein Profifotograf an Dir verloren gegangen, was? :)

San said...

Sehr schöne Photos, besonders das von Shiloh!

Carmen said...

Hi, Ihr beiden, der Photo-workshop hat sich wirklich bezahlt gemacht!!! Tolle Fotos! Witziger Weise sind auch wir bei den von Ren geliebten Fotos hängengeblieben- Shiloh voller Lebensfreude und Mama Poppins- wie schreibt man das eigentlich?
haben Euch auf dem Weg von LA nach San Diego rübergewunken. Habt Ihr es gemerkt? Hoffen, daß wir in 2 Jahren auch berichten können, dass alles funktioniert hat. Seid umarmt von den "Neuen" Carmen & Bernhard

steffi2282 said...

Das Bild von Shiloh ist klasse.
Aber was ist das denn für ein tolles Häuschen, das mit dem Turm??

Liebe Grüße
Steffi

Tanja, Herbert + Kinna von Ducati said...

@Steffi!
Das Haeuschen mit dem Turm steht in Old Tustin. Es ist das Stevens House von 1887....so sagt es zumindest ein Schild das dort angebracht ist. Es gibt dort noch viele so schoene alte Haeuser.
@all:
Das Bild von Shy scheint mir ja wirklich ganz gut gelungen zu sein - nachdem soviele das nun schrieben ;) Danke dafuer!