Tuesday, August 30, 2011

Startschuss zum letzten Schritt im Amerika Abenteuer


Wir leben nun bereits ueber 4 Jahre in den USA und in wenigen Monaten koennten wir uns fuer die amerikanische Staatsbuergerschaft bewerben. Aber bevor wir das tun, wollen wir sichergehen, dass wir unsere deutsche Staatsbuergerschaft nicht verlieren. Das wuerde aber passieren, wuerden wir einfach die amerikanische beantragen, ohne vorher den sogenannten "Antrag auf Beibehaltung der deutschen Staatsangehoerigkeit" bewilligt bekommen zu haben. Leider muss man nicht nur den Antrag ausfuellen, sondern auch seine bestehenden Beziehungen zu Deutschland auflisten und beweisen (was uns ziemlich leicht fiel) sowie Gruende angeben, warum man zudem die amerikanische Staatsbuergerschaft erwerben will. Das war der schwierige Teil. Natuerlich koennten wir einfach angeben, dass wir gerne frei entscheiden wuerden, wo wir wann wieviele Jahre leben oder das wir in dem Land, in dem wir leben auch aktiv an der Politik (sprich Wahlen) teilnehmen wollen. Doch das sind Gruende, die der Deutsche Staat nicht anerkennt. Nachdem wir uns mit Hilfe des Internets schlau gemacht haben, wurde uns bewusst, dass der Hauptgrund fuer einen positiven Entscheid der deutschen Behoerden der "Jobgrund" ist. Nun es ist keine Luege, dass es fuer Fluggeraetmechaniker und/oder Angestellte der Luffahrt schwer ist, nach der Tragoedie vom 11. September ohne amerikanische Staatsbuergeschaft einen Job zu finden. Auch ich hab schon die ein oder andere Position, ausgeschrieben vom Staat, gefunden, auf die ich mich leider nicht bewerben konnte, da eine Voraussetzung die amerikanische Staatsbuergerschaft war.
Wie auch immer, ich will hier nicht weiter in Details gehen sondern nur bekanntgeben, dass unsere Antraege unterwegs zum deutschen Konsulat in Los Angeles sind. Da werden sie vorab schon einmal "bewertet" bevor sie dann nach Deutschland geschickt werden. Zur Zeit dauert es so um die 3 Monate bevor man die Genehmigung oder aber (hoffentlich nicht) die Ablehnung mitgeteilt bekommt.
Drueckt die Daumen, dass wir ein "Go" bekommen, so dass wir den naechsten und somit letzten Schritt zum Erwerb der amerikanischen Staatsbuergerschaft einlaeuten koennen.
Ein dickes Danke schoen an meine Mutter, die uns geholfen hat, all die notwendigen Papiere in Deutschland zu besorgen!
We have been living over four years in the US and soon we are eligible to apply for the US citizenship. Before we do so we have to make sure that we can stick with our German citizenship. Even so Germany is allowing the dual citizenship you have to "apply" for it before even applying for the one from the US. If we wouldn't do it this way, we would loose our "original" one right away. It's not only a form we had to fill out, they also want to know what kind of conection we still have to Germany (which was the easy part) and why we want also the US citizenship. That was the hard part - even though we could tell that we just want the freedom to be able to decide where to live or that we want to be able to vote.....These are no reasons the German Goverment would approve. After doing a lot of research we figuered out that the most accepted reason is the job reason. Well it's not a lie that it's very difficult for aircraft mechanics / aviation employees to find an employment after 9/11. Myself was looking for some goverment jobs that would fit me perfectly but the requirement to apply would be the US Citizenship.
Anyway, I will not go into the details, all I want to say is that the applications are on it's way to the consulate in Los Angeles. There it will get pre-approved before they are going to send our documents to Germany. Right now the time frame for the approval or (hopefully not) non approval is about 3 month. Cross your fingers that we get the "Go" soon so we could start with the application for the US Citizenship.
A big Thank you to my mom, who helped us a lot to get all the necessary paperwork from Germany.

10 comments:

San said...

Viel Glück! Ich hatte meinen Bescheind nach 9 Wochen in der Post - muss nun das Certificate nur noch beim Konsulat abholen. Dann kommt Step 2 :)

Nadine said...

Ich habe meine Bewerbung vor ca. vier Wochen abgeschickt, mensch das hat ewig gedauert, bis ich alles zusammen hatte, aber das weisst du ja sicher selbst!:) Habe mal in LA nachgefragt, ob alles ok war und die meinten, die haetten meine Bewerbung mit einer positiven Empfehlung weiter nach D geschickt...yay! Nun heisst es auch fuer mich abwarten! Viel Glueck euch zwei...es hoert sich auf jeden Fall so an, als haettet ihr bessere Gruende als ich:)

Sabine said...

Ich drücke euch ganz fest die Daumen und hoffe, dass alles glatt geht! Bei mir ist es noch ein Weilchen hin, aber ich habe mir dazu auch schon Gedanken gemacht. Eine Freundin hat mir geraten, den Antrag mit Hilfe eines Anwalts zu stellen, was ich dann wahrscheinlich auch tun werde, wenn es soweit ist.

Liebe Grüße, Bine

steffi2282 said...

Wow, schon über 4 Jahre. Wie die Zeit rennt.
Ich drück euch die Daumen!!!

Anonymous said...

Na logo werde ich ganz feste die Daumen drücken.
Viiieeel Glück !!!!
Gruß aus RD,
Uschi

Heike said...

Daumen sind gedrueckt. Ich haette auch schon laengst beantragen koennen. Steht mein 5-Jaehriges ja vor der Tuer! Aber WIR warten noch ein wenig! :) Haben es da nicht so eilig!
Keep us posted!

svennika said...

Daumen sind gedrückt - eigentlich sollte das bei Euren Gründen kein Problem sein (klingt zumindest so), aber Bürokratie ist ja leider unberechenbar... Unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht!!

Mau and Master T. said...

ohhhh - I know exactly what you are talking about!! The one loophole I have found is to say that I want to study again and only get the affordable fees when I'm Australian citizen... So I'll have to go through all the hassle at some point as well. Very annoying!!!

Good luck and fingers crossed for you guys.

Cheers ilka and slobbers to your beasts from Master T. :)

PS: thanks for stopping by at our dog-blog :)

Anonymous said...

Es ist schon erstaunlich wie schnell die Zeit vergeht! 4 Jahre. Wir druecken Euch ganz fest die Daumen das alles gut klappt (dann koennen wir spaeter von euch abkucken :-)). Wir freuen uns sehr, dass Ihr diesn letzten Schritt wagt!

Alles liebe von den den Drei aus dem Norden

Ilka, Joerg und Niklas

Helena + Helge said...

viel glueck. wir sitzen gerade im gleichen boot.