Monday, September 10, 2007

1. Arbeitstag

Heute war er nun - mein aller erster Arbeitstag in Amerika!
Obwohl es mich selber erstaunt hat - ich habe die Nacht davor sehr gut geschlafen! Doch die Aufregung kam mit der ersten Tasse Kaffee.
Die Kleiderfrage hatte mich schon vorher ein paar Tage lang beschäftigt. Ich konnte mich dank Herberts Unterstützung zum Kauf einer Nadelstreifen-Stoffhose entscheiden. Schuhe und Bluse befanden sich bereits in meinem Kleiderschrank-Bestand.
Natürlich wären mir Jeans, FlipFlops und T-Shirt am liebsten gewesen, doch von dem amerikanischen Dresscode hatte ich schon eine Menge gehört.
Um Punkt 8.00 am nahm Christina, die Assistentin von Chris (unserem Abteilungsleiter und meinem letzten Interviewpartner) mich mit einem weiteren "Starter" in Empfang. Nach knapp 2 Stunden Papierkram, von dem ich sicherlich nur die Hälfte verstanden habe, ging es in die verschiedenen Etagen des 8stöckigen Gebäudes. In der 7. Etage ist nun mein Office angesiedelt. An einer Tafel stand groß ein Willkommensgruß für mich. Außerdem war mein Platz mit bunten Luftballons geschmückt! Das hat mich wirklich gefreut. Alle waren sehr, sehr nett (eben typisch amerikanisch) und boten mir ihre Hilfe an, falls es denn von Nöten wäre.
Da ich noch keinen Computer habe, wurde ich an meinem Arbeitsplatz erst einmal mit einem Handbuch, das ich durcharbeiten soll, ausgestattet. Das war wirklich anstrengend, da es sich um ein Paychex-Computerprogramm handelt und es zudem natürlich auch nicht in meiner Muttersprache verfasst war. Gott sei Dank konnte ich zwischendurch schon mal die Arbeit eines Kollegen kontrollieren. Denn hier ist es so, dass man den Report seiner Eingaben noch einmal von einem Kollegen durchsehen läßt, um sicher zu gehen, dass sich keine Fehler eingeschlichen haben.
Mein direkter Chef ist übrigens Joe, bei dem ich mein zweites Interview hatte. Er hat sein Office direkt neben meinem - mal sehen, ob sich das als Gut oder Schlecht rausstellen wird!
In der Mittagspause nahmen mich dann 4 Kolleginnen und ein Kollege mit zum Lunch ins Double Tree Hotel nebenan. Als Einstiegsbegrüßung von Paychex wurde unser aller Lunch von der Company bezahlt.
Übrigens gibt es hier tatsächlich einen Dresscode (keine FlipFlops, keine T-Shirts, keine Sweetshirts, keine Shorts, keine Slippers etc.). Aber Freitags ist Casual Dress Code Day - dann dürfen wir mal Jeans tragen und saubere Sneakers!
Am Freitag haben wir bei Paychex dann "All-Day-Eat-Fest". Ich kann Euch jetzt noch nicht genau sagen, was das auf sich hat. Nur soviel: jeder bringt irgendwas zu essen mit! Ich bin mir noch nicht schlüssig, was ich machen werde, doch ich denke es sollte was "typisch deutsches" sein! Vorschläge, die meiner "Kochkunst" entsprechen, werden gerne entgegengenommen.
Und für alle die es interessiert: am kommenden Montag soll der "Focus" rauskommen, in dem über Auswanderer berichtet wird. Als wir unser Green Card Gewinnertreffen in New York hatten, war der "Focus" ja anwesend und man hat uns ein bißchen befragt. Ob und inwiefern wir nun im "Focus" erwähnt werden, weiß ich nicht - doch die Korrespondentin hat uns bereits angeschrieben, dass uns ein Exemplar zugesandt wird.

7 comments:

Thilo said...

Tja Tanja, dann war das ja gar nicht so schlimm!!

Glückwunsch zum Job und zum ersten Arbeitstag. Du wirst sehen, der amerikanische Traum läuft jetzt richtig.

LG

Thilo

Heike said...

Hey Tanja, das hoertsich ja klasse an! Bist ja richtig nett aufgenommen worden. Weiterhin alles alles Gute!

Herzlichen Gruss aus Michigan!

Marta said...

Hi, Tanja,

schön, dass alles so positiv gelaufen ist! Freut mich wirklich sehr für Dich. Es ist wirklich rührend, dass sich die Firma so intensiv um die Neuen kümmert. Finde ich große Klasse. Und in ein paar Monaten ist alles Routine, da bin ich mir sicher.
LG

Marta
Liebe Grüße

BirgitundUdo said...

Hallo ihr Lieben!
Grüsse aus Kempen von Udo, Birgit und Sebastian. Es ist ja kaum zu glauben wie toll ihr euch eingelebt habt. Es hört sich an als würdet ihr schon immer dort leben. Was ihr schon alles erlebt und gemacht habt. Einfach klasse. Wir freuen uns rieeeesig, daß alles so gut geklappt hat und ihr beide einen Job habt und es euch gut geht. Toi, toi, toi für alles Weitere was noch kommt.

Bettina said...

Wow, das ging ja jetzt alles recht fix. Ich kann mich da Marta nur anschließen, nach geraumer Zeit wird Dir alles bekannt und vertraut vorkommen ... ehe Du Dich versiehst, wirst Du "Neulinge" begrüßen ;-)

von Daniela said...

Toll, dass du so einen schönen Einstieg hattest in den Job!! Ich drück dir die Daumen für die Zukunft:-)

Helena & Helge said...

Das hoert sich doch super an.
Ich bin mir sicher, du wirst dich da sehr wohl fuehlen!

Bin schon auf den bericht ueber den "iss was du kannst tag" gespannt ;-)

lg
helena