Wednesday, September 19, 2007

Backversuch

Von Frank und Susanne aus Riverside haben wir erfahren, dass am Sonntag ein Picknik von einer Deutschen Community in Los Angeles veranstaltet wird. Dafür haben wir uns angemeldet und da jeder was, möglichst deutsches, zu essen mitbringen soll, habe ich mich für einen Käsekuchen und einen Salat entschieden. Da ich hier aber noch nicht gebacken habe, wollte ich den Kuchen (übrigens eine meiner Spezialitäten) heute einmal "probebacken". Und daraus wurde dann auch sogleich ein Blogeintrag!!
Schon das Einkaufen der Zutaten erwies sich als ziemlich aufwendig und schwierig. Nur mit Hilfe eines freundlichen Mitarbeiters des Supermarktes unseres Vertrauens fanden wir Backpulver. Das leider aber in einer recht großen Packung verkauft wurde und laut meinem Rezept wird ein Päckchen Backpulver verlangt. Habt Ihr schon mal genau ausgetestet, wieviel Backpuler in einem Tütchen ist? Naja, ich hab einfach mal meinem Augenmass vertraut (wer mich kennt, weiß das ich ja nur ein Gebrauchsfähiges davon habe - hi, hi, hi). Eigentlich sollte auch Magerquark in meinen Kuchen. Doch den konnten wir auch nach 30 Minuten Aufenthalt in der Kühlabteilung nicht ausfindig machen. Also wurde wieder der freundliche Mitarbeiter angesprochen. Doch der hatte von "Curd" noch nie etwas gehört - genau wie die anderen drei Leute, die wir gefragt haben! Ok, dann nehm ich eben mal Magerjoghurt!
Als ich dann zu Hause den Teig anrührte und meinen Finger zum Testen reinsteckte, kam der nächste Rückschlag = die Magarine ist gesalzen! Aber egal, zum testen muß der Kuchen nun zu Ende gebacken werden! Und übermorgen (morgen habe ich ja wieder Adult-School) werde ich dann den nächsten Versuch wagen!
Übrigens ist der Kuchen auch sehr schnell, ziemlich dunkel geworden. Laut Backbuch und von mir auch jahrelang so praktiziert, soll der Kuchen eine Stunde im Ofen stehen. Aber bereits nach 40 Minuten war der Kuchen hier fertig! Da er noch heiß ist und mir vor dem Geschmack der salzigen Magarine auch etwas graut, habe ich ihn noch nicht getestet - hier werde ich dann Herbert vorschicken!

8 comments:

Sigrid said...

Hallo Tanja,
auch ich habe so ein Spezialrezept, Russischen Zupfkuchen, der im Originalrezept mit Quark gemacht wird. Da dieser tatsaechlich schwer zu bekommen und dann sehr teuer ist,habe ich Sourcreme light ausprobiert und gute Ergebnisse damit erzielt.
Kannst es ja mal versuchen, viel Glueck und gutes Gelingen.

Gruss
Sigrid!

Bek said...

Ja, Backen ist eine eigene Wissenschaft hier wenn man deutsche Rezepte folgen moechte. Ich nehme immer Neufchatel Cheese anstatt Quark - gleich neben Cream Cheese in allen gaengigen Supermaerkten. Vom Geschmack her ist es dann ziemlich aehnlich. Ich bin auch draufgekommen, dass es auch das Mehl Schuld am Missgelingen haben kann. Gutes Gelingen!

Heike said...

Hi Tanja, auch ich habe ein altes familienrezept fuer einen echten dutschen käsekuchen. desegen mein tip: Quark gibt es in den sogenannten "bioläden" wie whole foods, trader joes, usw. ansonsten kann ich dir mal durchgeben, wie man ganz einfach quark selber machen kann. margarine ist in usa immer gesalzen. unsated butter ist bei mir die alternative. 1 tütchen backpulver entspricht einem teaspoon.
ansonsten stehe ich dir gerne mit tips zur seite!
p.s.: "meine" amis hier stehen uebrigens total auf apfelstrudel als typisch deutschen kuchen!
heike/michigan

Tanja, Herbert + Kinna von Ducati said...

Mensch Leute - Eure Tips sind unbezahlbar! Werde versuchen, noch heute die nötigen Zutaten für einen zweiten Versuch zu bekommen. Vielen, vielen Dank!

Thilo said...

Dann mal guten Appetit beim gesalzenen Käsekuchen. Ich bin ja mal gespannt, wie der schmeckt!!

btw der Trader Joe ist Aldi!!

LG Thilo

Marta said...

Der gute alte Trader Joe...
hatte ähnliche Probleme kennen gelernt, als ich in den Staaten lebte. Dank Trader Joe, den es in jeder größeren Stadt mindestens 1x gibt, haben sich diese in null komma nichts aufgelöst...
Ich wünsche Dir viel Spaß und viele neue kreative Erfahrungen beim Backen!
Liebe Grüße

Marta

Anonymous said...

Hi, also in Amerika backt man grundsaetzlich nichts mit gesalzener Margarine sondern mit suesser Butter. (sweetcream unsalted butter)Backpulver wird immer in Dosen angeboten, es sei denn man bekommt welches von Dr. Oetker, das sind drei Tuetchen beisammen.Quark ist nicht "Curd".
Der Danone Naturjoghurt 3 Tage abtropfen lassen und mit etwas Sour Cream verfeinern, das sollte reichen. Ausserdem den Ofen nicht weiter wie 325 Grad F heizen, sonst verbrennt die Margarine im Teig. Ich hoffe ich habe dir etwas geholfen.

Silvia said...

Hi nochmal. Nschdem ich ja jetzt eher zufaellig ueber deinen Blog und eure Auswanderungsgeschichte gestolpert bin, muss ich sagen dass mich manche Schilderungen sehr nachdenklich gemacht haben weil ich vor Jahren an genau den selben Orten gewesen bin. Ich wuerde sofort rueber kommen wollen um nochmal die Orte abzufahren und mich an die schoene Zeit erinnern. Ich muss mich uebrigens auch als Auswanderin outen, ich lebe in WI. Herzlich Willkommen in Amerika und viel Glueck mit den Jobs und sonst allem. Ich bin ueberrascht dass ihr es noch gewagt habt, ich hatte schon Angst ich waer zu alt mit 30 als ich herkam. Ich habe uebrigens Bekannte in Lake Elsinore.Take care! LG,Silvia