Saturday, November 22, 2008

Ein Tag mit der ganzen Meute

Nach dem Aufstehen musste Herbert sich erst einmal "warmlaufen". Seine Beine schmerzen noch (was natuerlich kein Wunder ist) und er laeuft etwas "unrund", doch es geht ihm gut! Wir haben heute auch das Motorrad abholen koennen. Wir mussten zwar das hintere Schutzblech wieder vom Reifen wegbiegen (es hat den gesamten Hinterreifen blockiert) und ein Blinker wurde provisorisch mit Isolierband wieder in Position gebracht - doch es fuhr immerhin. Nachdem wir die Rechnung des Abschleppdienstes beglichen hatten (173,00 Dollar) ging es dann auch ganz langsam nach Hause.
Bereits vor ein paar Wochen haben wir unsere neuen Werbeschilder fuers Auto bestellt und dann auch Werbebuchstaben auf die Heckscheibe geklebt.


Heute nun hatten wir 6 (!) Doggies in unserer Gewalt. Unsere Freunde hatten eine grosse Familienfeier, wobei die Hunde nur gestoert haetten. Wir schnappten uns also die ersten vier um zu den anderen zwei zu fahren.

Vor dem Spaziergang wurden erst noch einmal die Regeln erlaeutert :)

Waehrend des Spazierganges erregte die Meute eine Menge Aufmerksamkeit.
Diese drei konnten gar nicht genug vom rumtollen bekommen - ein Bild fuer die Goetter, wie die beiden Schaeferhunde den kleinen Havanesen jagten, der sie vorher immer und immer wieder dazu annimiert hat.

Aber nun ist es Zeit fuer einen kleinen Nap (Nickerchen).

3 comments:

Mikaela said...

Oh Mann, da ist ja einer süßer als der andere. Zucker! Hoffe, Herberts Beine haben gehalten, und dass es ihm wieder besser geht.
Liebe Grüße!

Silvia said...

Ich bin immer wieder von den Socken und amuesiere mich ueber die Bilder der Hunde, wie sie alle so schoen brav nebeneinander sitzen und miteinander auskommen und in die Kamera grinsen - wie im Film!;)

Andrea Maria said...

Tolle Hunde, toller Trainer! Bin gespannt, wann's wieder einen eigenen felligen Fleischteilverspeiser gibt?! Ich ringe auch wieder mit dem Gedanken an ein kleineres Modell - *ach seufz*